logo

Badprofi / Polypex / Palme

Badprofi »BäderteufeL. »Gefällt das Gefälle?

Gefällt das Gefälle?

Gefälle

Eines der Hauptargumente für die verflieste bodenebene Duschfläche ist die Durchgängigkeit des Bodenmaterials und der Verlegestruktur im Bad. In Sachen Farbe und Material stimmt das. In Sachen Niveau stimmt es nicht. Denn: es muss ein Gefälle geben. Was uns Prospektbilder von Duschrinnenherstellern immer wieder vorgaukeln – nämlich die komplett ebene Duschfläche – ist schlicht nicht möglich. Oder man akzeptiert, dass das Wasser ungehindert im gesamten Bad herumfließt. Der Regelfall sieht eher so aus, dass von den Außenkanten des Duschbereichs zum Bodenablauf hin ein Gefälle erzeugt werden muss. Und da die Außenform der Dusche selten mit der Form des Duschablaufs zusammenstimmt, müssen schräge Gefällsichsen quer durch den Fliesenraster gemacht werden. Außer man verlegt mit sehr kleinteiligem Mosaik. Das büßt dann wieder die Putzfrau... Das Gefälle ist aber in den meisten Fällen nicht nur innerhalb der Duschfläche sichtbar sondern auch außerhalb. Nämlich dort wo es mit der Wandfläche zusammentrifft. Und spätestens dort hört sich, durch die deutlich sichtbaren Schrägen, der Eindruck der ebenen Duschfläche auf. Ganz abgesehen davon, dass der Fliesenleger das Vergnügen hat, die unterste Wandfliese an das Gefälle anpassen zu müssen (ein Tipp: schneiden Sie die unterste Fliese im ganzen Bad um 3 cm ab, dann haben Sie genug Reserve für die Anpassung an das Gefälle in der Dusche). Eigentlich ein beachtlicher Aufwand um die Bodenfliese in die Dusche durchlaufen zu lassen. Aber wenn es einem das wert ist... L

0 Nachrichten

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Bitte geben Sie das folgende Wort ein:
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.
BäderteufeL. BäderteufeL.

Mit der Erfahrung von über 4.000 Badplanungen entgeht dem wachsamen Auge von Bäderteufel Ing. Alexander Leopold NICHTS, was in den Badezimmern falsch läuft und zu Denken geben sollte.

FAQ

Tags / Themen